HOME
AUTORENLEXIKON
LITERATURQUIZ
VERANSTALTUNGEN
MEDIEN
FILME
ARCHIV
KONTAKT / INFOS
SUCHE
Hannes Binder: Suche nach der verlorenen Zeit

Reprinted by Huber Bd. 36: Kurt Guggenheim, «Alles in Allem». Neuausgabe mit Illustrationen von Hannes Binder.

«Alles in Allem», der Zürcher Epochenroman von Kurt Guggenheim (1896-1983), erschien erstmals 1952-1955 und wurde mit dem Zürcher Kunstpreis geehrt. Er stellt am Modell der Stadt Zürich und anhand von über 140 Figuren dar, wie sich Integration und Assimilation vollziehen und wie Menschen unterschiedlichster Herkunft in einem Gemeinwesen heimisch werden, das nicht als homogenes Ganzes, sondern in permanentem Wandel als Einheit in der Vielheit, als Alles in Allem in Erscheinung tritt.




Hannes Binder: Stadtquerung Sihlhochstrasse

Für das Theater-Projekt «alles in allem 2019», das Peter Brunner und das sogar-Theater im Mai 2019 mit zahlreichen Mitwirkenden an neun Zürcher Schauplätzen zeigen, hat der wohl bekannteste Buchillustrator der Schweiz, Hannes Binder, Bühnenbilder geschaffen. Diese 28 schwarz-weissen Schraffurbilder, ein Höhepunkt im Schaffen des Künstlers, illustrieren auch die Neuausgabe von «Alles in Allem», Band III der 8-bändigen Guggenheim-Werkausgabe, die Charles Linsmayer 2015 abgeschlossen hat. Zusätzlich zur Werkeinführung des Herausgebers umfasst der Band neu auch eine illustrierte Dokumentation zu Hannes Binders Lebenswerk.




Bibliographische Angaben:

Alles in Allem

Kurt Guggenheim:
«Alles in Allem»
Roman. Mit einer Einführung und 28 Illustrationen von Hannes Binder neu herausgegeben von Charles Linsmayer
Reprinted by Huber Bd. 36. 1220 Seiten
Mit einer Dokumentation zu Hannes Binder und seinem Werk.
Gebunden, 13 x 21 cm
CHF 48.- / € 44.-
ISBN 978-3-85717-272-4
Erschienen im November 2018





Pressestimmen:

Karl Lüond in der Weltwoche vom 6. Dezember 2018

Dieter Langharts Besprechung von Reprinted by Huber 36, Kurt Guggenheims Tetralogie «Alles in Allem» in der von Hannes Binder illustrierten Neuausgabe, erschien am 4. Dezember u.a. in folgenden Zeitungen:

  • St.Galler Tagblatt
  • Luzerner Zeitung
  • Appenzeller Zeitung
  • Urner Zeitung
  • Obwaldner Zeitung
  • Zuger Zeitung
  • Der Rheintaler
  • Thurgauer Zeitung
  • Toggenburger Tagblatt
  • Nidwaldner Zeitung
  • Wiler Zeitung

Hannes Binder: Stadtquerung Sihlhochstrasse

Kurt Guggenheim: Werke in Einzelbänden

Herausgegeben und kommentiert von Charles Linsmayer. 1989-2014 erschienen im Verlag Huber Frauenfeld, seit 2018 vollständig greifbar im Verlag Th. Gut, Zürich

Werke I, «Die frühen Jahre», «Salz des Meeres, Salz der Tränen».
Mit dem Essay «Der Dichter, sein Idol und die Wirklichkeit»
408 Seiten, illustriert
ISBN 3-7193-0997-5,
Frauenfeld 1989, 2. Auflage.

Werke II, «Riedland», «Sandkorn für Sandkorn».
Mit dem Essay «Zu gut für ein Preisausschreiben. Der Schweizer Zeitungsromanwettbewerb 1936/38, Kurt Guggenheims ,Riedland' und dessen Spiegelung in ,Sandkorn für Sandkorn'»
336 Seiten, illustriert
ISBN 3-7193-1068-X
Frauenfeld 1992, 2. Auflage

Werke III, «Alles in Allem».
Mit dem Essay «Das Fremdsein im Eigenen, das Heimischwerden im Fremden. Kurt Guggenheims Roman ,Alles in Allem' und das Thema der sozialen Integration»
1088 Seiten, mit Zeichnungen von Hans Falk und Arnold Kübler
ISBN 3-7193-1113-9
Frauenfeld 1996, 5. Auflage

Werke III, «Alles in Allem», Neuausgabe 2018
Mit den Essays «Das Fremdsein im Eigenen, das Heimischwerden im Fremden» und «Der Schwarzmaler, der eigentlich ein Weissmaler ist. Eine Einführung in das Schaffen des Illustrators Hannes Binder»
1120 Seiten, mit 28 Illustrationen von Hannes Binder.
ISBN 978-3-85717-272-4
Th. Gut Verlag, Zürich 2018

Werke IV, «Minute des Lebens», «Der heilige Komödiant».
Mit dem Essay «Manchmal ist die Resignation der Triumph. ,Minute des Lebens' und ,Der heilige Komödiant' im Spiegel von Kurt Guggenheims Tagebüchern»
288 Seiten, illustriert
ISBN 3-7193-1196-1
Frauenfeld 1999

Werke V, «Der goldene Würfel», «Das Zusammensetzspiel».
Mit einem Vorwort von Peter Nobel und Charles Linsmayers Essay «Flüchtiges Vorüberwehen eines Idealzustandes... Dichtung und Wahrheit, Geld, Besitz und Freiheit in Kurt Guggenheims Romanen ,Der goldene Würfel' und ,Das Zusammensetzspiel'»
368 Seiten, illustriert
ISBN 3-7193-1292-5
Frauenfeld 2003

Werke VI, «Wilder Urlaub», «Wir waren unser vier».
Mit dem Essay «Es ist eine schwere Zeit, aber wir müssen hindurch! Kurt Guggenheim, der Zweite Weltkrieg und seine beiden Kriegsromane ,Wilder Urlaub' und ,Wir waren unser vier'»
304 Seiten, illustriert
ISBN 3-7193-1395-6
Frauenfeld 2005

Werke VII, «Entfesselung», «Sieben Tage»
Mit dem Essay «Zürich, geschildert mit der wachen Aufmerksamkeit des Verliebten. ,Entfesselung' und ,Sieben Tage' als Spiegelung von Kurt Guggenheims rebellischen Jugendjahren und als Modell für ,Alles in Allem'»
416 Seiten, illustriert
ISBN 978-3-7193-1522-1
Frauenfeld/Zürich 2009

Werke VIII, «Gerufen und nicht gerufen»/«Nachher. Vier Erzählungen»
Mit dem Essay «Zürich im Bann seines gestörten Mandalas. ,Gerufen und nicht gerufen': Kurt Guggenheims Nachkriegsroman in der Nachfolge von ,Alles in Allem'»
320 Seiten, illustriert
ISBN 978-3-7193-1584-9
Frauenfeld/Zürich 2014