HOME
AUTORENLEXIKON
LITERATURQUIZ
VERANSTALTUNGEN
MEDIEN
FILM & AUDIO
ARCHIV
KONTAKT / INFOS
SUCHE




Editionsarbeiten nach Serien und Verlagen

«Frühling der Gegenwart»
Der Schweizer Roman 1890-1950 30 Bände, 1980-1983 herausgegeben von Charles Linsmayer im Ex Libris-Verlag, Zürich
  1. Carl Spitteler, «Das Wettfasten von Heimligen» (Nachwort: Martin Kraft)
  2. Ruth Blum, «Blauer Himmel - Grüne Erde» (NW: Hans Steiner)
  3. Paul Ilg, «Der starke Mann» (NW: Martin Stern)
  4. Elisabeth Gerter «Die Sticker» (NW: Gustav Huonker)
  5. Heinrich Federer, «Pilatus» (NW: Paul Kamer)
  6. Adrien Turel «Die Greiselwerke» (NW: Martin Kraft)
  7. Kurt Guggenheim, «Wir waren unser vier» (NW: Charles Linsmayer)
  8. Meinrad Inglin, «Schweizerspiegel» (NW: U. Frei)
  9. Ernst Zahn, «Albin Indergand» (NW: Dieter Fringeli)
  10. Hugo Marti, «Das Haus am Haff» /«Davoser Stundenbuch» (NW: Charles Linsmayer)
  11. Rudolf J. Humm: «Das Linsengericht» (NW: Eric Streiff)
  12. C.A. Loosli, «Die Schattmattbauern» (NW: Gustav Huonker)
  13. Max Pulver «Himmelpfortgasse» (NW: Charles Linsmayer)
  14. Jakob Schaffner «Konrad Pilater» (NW: Charles Linsmayer)
  15. Erzählungen I (NW: Charles Linsmayer)
  16. Felix Moeschlin, «Der Amerika-Johann» (NW: Egon Wilhelm)
  17. Friedrich Glauser, «Wachtmeister Studer» (NW: Hardy Ruoss)
  18. Cècile Lauber, «Stumme Natur» (NW: Rätus Luck)
  19. Hans Morgenthaler, «Woly, Sommer im Süden» (NW: Kurt Marti)
  20. Erzählungen II (NW: Charles Linsmayer)
  21. Jakob Bührer, «Aus Konrad Sulzers Tagebuch» /« Brich auf!» (NW: Dieter Zeller)
  22. Meinrad Lienert, «Der doppelte Matthias» (NW: Martin Kraft)
  23. Jakob Vetsch, «Die Sonnenstadt» (NW: Charles Linsmayer)
  24. Jakob Bosshart, «Ein Rufer in der W¸ste» (NW: Martin Stern)
  25. Cécile Ines Loos, «Hinter dem Mond» (NW: Charles Linsmayer)
  26. Otto Wirz, «Prophet Müller-zwo» (NW: Fritz Schaub)
  27. Robert Walser, «Geschwister Tanner» (NW: Peter Bichsel)
  28. Alfred Frankhauser, «Die Brüder der Flamme» (NW: Charles Linsmayer)
  29. Albin Zollinger, «Pfannenstiel» (NW: Erwin Jaeckle)
  30. Erzählungen III (NW: Charles Linsmayer)

«Weisses Programm Schweiz»
35 Bände. Erschienen 1989/90 im Suhrkamp-Verlag Frankfurt. Redaktionell betreut und herausgegeben von Charles Linsmayer

Gebundene Bücher:
  • Max Frisch, «Schweiz als Heimat» (NW: Walter Obschlager)
  • Paul Nizon, «Diskurs in der Enge. Verweigerers Steckbrief» (NW: Peter Henning)
  • Catherine Colomb, «Das Spiel der Erinnerung» (VW: Gertrud Leutenegger)
  • Robert Pinget, «Jemand» (NW: Gerda Zeltner)
  • Piero Bianconi, «Der Stammbaum» (NW: Alice Vollenweider)
  • Anna Felder, «Quasi Heimweh» (NW: Alice Vollenweider)
  • Rainer Maria Rilke, «Briefe an Schweizer Freunde» (Rätus Luck)
  • Hermann Hesse, «Beschreibung einer Landschaft» (VW: Siegfried Unseld)
  • Ludwig Hohl, «Nuancen und Details»
  • Blaise Cendrars, «Wind der Welt» (VW: Henry Miller)
  • Hermann Burger, «Brenner»
  • Maurice Chappaz, «Lötschental. Die wilde Würde einer verlorenen Talschaft»
  • Carl Seelig, «Wanderungen mit Robert Walser»
  • Charles Linsmayer (Hsg.), «Umgang mit der Schweiz» (NW: Charles Linsmayer) Christoph Siegrist (Hsg.), «Schweizer Erzählungen» Bd.1 /Bd.2 (NW: Christoph Siegrist)
Taschenbücher: Wiederausgaben:
  • Charles und Andrea Linsmayer (Hrsg.): «Frühling der Gegenwart. Schweizer Erzählungen 1890-1950» 3 Bde. (NW: Charles Linsmayer) (revidiert aus «Frühling»)
  • 10 Nachdrucke aus «Frühlling der Gegenwart» in revidierten Fassungen:
    • Jakob Bosshart, «Ein Rufer in der Wüste» (NW: Martin Stern)
    • Alfred Fankhauser, «Die Brüder der Flamme» (NW: Charles Linsmayer)
    • Kurt Guggenheim, «Wir waren unser vier» (NW: Charles Linsmayer)
    • Cécile Lauber, «Stumme Natur» (NW: Rätus Luck)
    • Cécile Ines Loos, «Hinter dem Mond» (NW: Charles Linsmayer)
    • Hugo Marti, «Das Haus am Haff» / «Davoser Stundenbuch» (NW: Charles Linsmayer)
    • Hans Morgenthaler, «Woly, Sommer im Süden» (NW: Kurt Marti)
    • Max Pulver, «Himmelpfortgasse» (NW: Charles Linsmayer)
    • Robert Walser, «Geschwister Tanner» (NW: Peter Bichsel)
    • Albin Zollinger, «Pfannenstiel» (NW: Erwin Jaeckle, VW: Max Frisch)
Neuedition im Taschenbuch:
  • Rudolf Jakob Humm, «Die Inseln» (NW: Malcolm Pender)
  • Carl Spitteler, «Imago» (NW: Werner Stauffacher)
  • Jeremias Gotthelf, «Geld und Geist» (NW: E.Y.Meyer)
  • Gottfried Keller, «Der grüne Heinrich» (NW: Adolf Muschg)
  • Conrad Ferdinand Meyer: «Jürg Jenatsch» (NW. Reto Hänny)
  • Gerhard Saner: «Friedrich Glauser. Eine Biographie» (einbändige Ausgabe)
«Reprinted by Huber»
Eine offene Folge bemerkenswerter literarischer Texte aus der mehrsprachigen Schweiz. Seit 1987 im Verlag Huber, Frauenfeld, herausgegeben von Charles Linsmayer.

  • Bd. 1: Annemarie Schwarzenbach, «Das glückliche Tal» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 2: Orlando Spreng, «Il reduce»/«Der Heimgekehrte» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 3: Cilette Ofaire, «Ismé. Sehnsucht nach Freiheit» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 4: Kurt Guggenheim, Werke I, «Die frühen Jahre», «Salz des Meeres, Salz der Tränen» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 5: Robert de Traz, «La puritaine et l'amour»/ «Genfer Liebe 1913» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 6: Gertrud Wilker, «Elegie auf die Zukunft. Ein Lesebuch» (NW: Beatrice Eichmann-Leutenegger)
  • Bd. 7: Monique Saint-Hélier, « La cage aux rêves» / «Traumkäfig» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 8: Felice Filippini, «Signore dei poveri morti»/«Herr Gott der armen Seelen» (NW: Giovanni Bonalumi)
  • Bd. 9: Guy de Pourtalès, «La pêche miraculeuse» / «Der wunderbare Fischzug (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 10: Kurt Guggenheim, Werke II, «Riedland», «Sandkorn für Sandkorn» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 11: Alice Rivaz, «Nuages dans la main» / «Wolken in der Hand» (NW: Marianne Ghirelli)
  • Bd. 12, Kurt Guggenheim, Werke III, «Alles in Allem» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 13, Werner Renfer, «Hannebarde» (NW: Barbara Traber)
  • Bd. 14, «Guido Looser, «Nur nie jemandem sagen, wohin man reist» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 15, Walter Ackermann, «Flug mit Elisabeth' und andere Aviatica» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 16, Kurt Guggenheim, Werke IV, «Minute des Lebens»/«Der heilige Komödiant» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 17, Regina Ullmann, «Ich bin den Umweg statt den Weg gegangen». Ein Lesebuch, zusammengestellt von Charles Linsmayer (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 18, Charles-Albert Cingria, «Ja, jeden Tag neu geboren werden». Erinnerungen, Glossen, Thesen, Polemiken. (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 19, Kurt Guggenheim, Werke V, «Das Zusammensetzspiel» / «Der goldene Würfel» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 20, Hugo Marti, «Die Tage sind mir wie ein Traum». Das erzählerische Werk. (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 21, Edmond Fleg, «Das Prophetenkind»
  • Bd. 22, Kurt Guggenheim Werke VI, «Wilder Urlaub» /«Wir waren unser vier».
  • Bd. 23, Suzanne Deriex «Das Kind und der Tod»
  • Bd. 24, William Wolfensberger: «Eingeklemmt zwischen Unmöglichkeit und Sehnsucht». Ein Lesebuch. (NW: Rudolf Probst)
  • Bd. 25, Corinna Bille: «Das Vergnügen, eine eigene neue Welt in der Hand zu halten». Ein Lesebuch (Übersetzung:Hilde Fieguth, NW: Charles Linsmayer).
  • Bd. 26, Kurt Guggenheim, Werke VII, «Entfesselung» / «Sieben Tage» (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 27, Jeanne Hersch: «Temps alternés» / «Begegnung» (Übersetzung: Irma Wehrli, NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 28, Giovanni Bonalumi: «Die Geiseln»/«Gli Ostaggi». (Übersetzung Giovanna Waeckerlin-Iduni, NW Danielle Bonzanelli)
  • Bd. 29, Maurice Chappaz: «In Wahrheit erleben wir das Ende der Welt». Ein Lesebuch (Übersetzung: Rolf und Hilde Fieguth, NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 30, Otto Frei: «Bis sich Nacht in die Augen senkt». Die Steckborner Pentalogie (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 31, Kurt Guggenheim, Werke 8, «Gerufen und nicht gerufen» und «Nachher», vier Erzählungen. (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 32, Cécile Ines Loos, «Matka Boska», Roman (NW: Charles Linsmayer)
  • Bd. 33, Paul Ilg: «Das Menschlein Matthias. Tetralogie, bestehend aus den Romanen 'Das Menschlein Matthias', 'Die Brüder Moor', 'Lebensdrang' und 'Der Landstörtzer». (NW: Charles Linsmayer)
Einzeleditionen / Anthologien / Bücher

Arche-Verlag, Zürich: 9 Bände:
  • 1978: Jakob Schaffner, «Stadtgänge. Frühe Erzählungen»
  • 1979: Max Pulver, «Himmelpfortgasse»
  • 1980/1987: Friedrich Glauser, «,Morphium' und autobiographische Texte»
  • 1981 Lore Berger, «Der barmherzige Hügel. Eine Geschichte gegen Thomas»
  • 1981: Heinrich Federer, «Gerechtigkeit muss anders kommen. Meistererzählungen»
  • 1981: Prentice Mulford: Seeleninventar. Ausgewählt und mit einem Nachwort von Charles Linsmayer
  • 1982: Hermann von Pückler-Muskau, «Briefe aus der Schweiz»
  • 1982: Prentice Mulford, «Alltagsphilosophie». Ausgewählt und mit einem Nachwort von Charles Linsmayer
  • 1999: Lore Berger, «Der barmherzige Hügel. Eine Geschichte gegen Thomas» (nochmalige Neuausgabe mit neuem Nachwort)
Edition kürz, Küsnacht bei Zürich: 2 Bände:
  • 1983: Cécile Ines Loos, «Der Tod und das Püppchen»
  • 1985: Cécile Ines Loos, «Verzauberte Welt. Ein Lesebuch»
Verlag Mirio Romano, Kilchberg:
  • Gottfried Keller, «Romeo und Julia auf dem Dorfe», mit den Illustrationen von Karl Walser neu herausgebeben und mit einem Nachwort versehen.
Unionsverlag, Zürich:
  • 1989: «Literaturszene Schweiz. 157 Kurzporträts von Rousseau bis Gertrud Leutenegger
Piper-Verlag, München:
  • 1994/1998: «Schweizer Lesebuch»
Weltwoche/ABC-Verlag, Basel:
  • 1999: «Für den Tag schreiben. Eine Anthologie»
Limmat-Verlag, Zürich:
  • 2006: Rabinovitch, «Traumgestalten»
Cosmos-Verlag, Muri:
  • 2006: Charles Linsmayer: «Schlaglichter»
SJW-Verlag, Zürich:
  • Charles Linsmayer: «Ein geistiges Rütli für die Schweizer Jugend»/«Un Grutli spirituel pour la jeunesse suisse». 75 Jahre Schweizerisches Jugendschriftenwerk. Zürich 2008
Verlag elfundzehn, Eglisau, 2 Bände:
  • 2014: «Schreib und stirb». 129 Schicksale von Ciro Alegría bis Stefan Zweig.
  • 2015: «Gesichter der Schweizer Literatur». 150 Kurzporträts von Melinda Nadj Abonji bis Albin Zollinger. Mit einem Vorwort von Roland Erne und Manfred Utzingers Fotodokumentation der Hottinger Literaturgespräche.
Lexikon-Mitarbeit:
  • 140 Autorenartikel zur Schweizer Literatur im «Schweizer Lexikon 91», 120 Autoren-artikel zur Schweizer Literatur in Walter Killys «Literaturlexikon» bei Bertelsmann, bis heute 80 Artikel für das neu entstehende Historische Lexikon der Schweiz, Bern
  • 120 Autorenartikel zur Schweizer Literatur in Walter Killys «Literaturlexikon» bei Bertelsmann, Neuauflage Walter der Gruyter, Berlin, 80 Artikel für das Historische Lexikon der Schweiz, Bern